Wundversorgung – Gestern & heute

Durch die derzeitige gesundheitspolitische Situation werden Krankenhausaufenthalte immer kürzer. Die Wundheilung nach chirurgischen Eingriffen erfolgt daher in der Regel in der häuslichen Umgebung.
Auch werden besonders ältere sowie chronisch kranke Menschen, z.B. im Rahmen einer Diabeteserkrankung, verstärkt mit extrem hartnäckigen und chronischen Wunden konfrontiert.

Hier ist Fachkompetenz, Erfahrung und besondere Sorgfalt bei der Wundversorgung gefordert.

Erkenntnisse der modernen Wundversorgung

Lange Zeit war man davon überzeugt, dass eine Wunde am besten heilt, wenn sie an der Luft trocknet und Schorf bildet.
Heutige wissenschaftliche Erkenntnisse beweisen: optimal für die Heilung ist ein feuchtes Wundmilieu.
Nach neuesten wissenschaftlichen Standards verwenden wir moderne Verbandsstoffe wie Schaumverbände, Alginate und Hydroaktivverbände
Durch diese modernen Verbandsstoffe wird ein Wundmilieu hergestellt, in dem optimale Heilungsbedingungen bestehen. Der einstmals tägliche Verbandswechsel wird abgelöst von längeren Intervallen,  ein Verkleben der Wunde kann vermieden und Schmerzen können gelindert werden.

Viele Hersteller und Anbieter von Produkten

In Zeiten eines hart umkämpften Marktes und einer Fülle von Anbietern und Herstellern von Verbandsstoffen ist es schwierig, den Überblick zu bewahren, um die optimale Behandlung und Pflege Ihrer Wunde zu gewährleisten.

Für uns ist Produktneutralität sehr wichtig.

Wir haben unsere Standards über Jahre hinweg nach Nutzen und Wirtschaftlichkeit erarbeitet, um für jede Wunde in Kooperation mit dem behandelnden Arzt (kein Komma)die bestmögliche Versorgung und die optimalen Verbandsstoffe zu wählen.

Unsere Erfahrungen Ihr Vorteil…

Durch unsere langjährige Tätigkeit in der Behandlung von akuten und chronischen Wunden können wir auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Wunden zurück blicken, von dem Sie als Patientin / Patient profitieren.